Sponsoren

SKB Rheinstetten

Das traditionelle Heimturnier unserer Badminton-Jugend am 22.10.2017 in der Keltenhalle


Mittlerweile ist es schon Tradition, dass wir, als TV Mörsch, eines der drei begehrten Jugendranglistenturniere des Baden-Württembergischen Badmintonverbandes ausrichten. Am Wochenende gastierte, zum mittlerweile zehnten Mal in Folge, die Jugend verschiedener Vereine aus Nordbaden in der Keltenhalle, die als Austragungsort unseres Turniers dient. Denn auch bei der Nutzung von 2 Tribünen, können die Jugendlichen auf 10 Felder spielen, sodass ein reibungsloser und schneller Ablauf des Turniers gegeben ist.
Bei den Jugendranglistenturnieren kämpfen Mädchen und Jungen in den Altersklassen U11, U13, U15, U17 und U19 im Einzel um begehrte Medaille für die Plätze 1-3, und um Urkunden für die Plätze 1-8. Fairness wird hier trotz allen Kampfes immer groß geschrieben, da es keine Schiedsrichter bei den Spielen gibt. Herrscht jedoch Uneinigkeit, klären die Spieler das untereinander und wenn man sich nicht einigen kann, wird der letzte Ballwechsel einfach wiederholt. Die Punkte zählen die Vereinskameraden der Spieler, sodass sich auch immer alle gegenseitig unterstützen. Alles in allem ist zu sagen, dass trotz des Kampfes um Punkte und Medaillen immer ein faires Miteinander herrscht. Während morgens die jüngeren Altersklassen spielen, treten mittags dann die Älteren ihre Einzel an. Jeder Spieler hat, je nach Abschneiden, drei bis fünf Spiele, die am Anfang teilweise etwas deutlicher ausgehen, aber am Ende, wenn jeder gleichwertige Gegner hat, sind die Spiele dann umso spannender und es ist nicht immer klar, wer als erstes zwei Sätze mit 15 Punkten für sich entscheiden kann.
Die routinierte Turnierleitung, bestehend aus aktuellen und ehemaligen Mannschaftspielern unseres Vereins, verteilte die über 110 Teilnehmer geschickt auf die 10 Felder, sodass die mehr als 200 Spiele schon gegen 17:30 zu Ende waren. BSV Eggenstein-Leopoldshafen, BC Spöck, BSC Waghäusel, SSV Waghäusel, BSpfr. Neusatz, PS Karlsruhe, BV Rastatt, TUS Bietigheim, BC Schöllbronn und Ettlinger SV schickten im Schnitt 10 Spielerinnen und Spieler ins Medaillenrennen und hatten am Ende alle großen Spaß. Den TV Mörsch vertraten fünfzehn Jugendliche mit großem Kampfgeist und konnten sich wirkliche tolle Platzierungen sichern.
Bei den jüngsten Teilnehmern konnten wir bei den Mädchen U11 eine Teilnehmerin stellen, Amelie Shaikh hatte einige starke Gegner zu bezwingen und schlug sich tapfer bei ihren Spielen und erreichte so einen tollen 7. Platz. Auch bei den etwas älteren Mädchen in der Altersklasse U13 konnten wir mit Neele Ball eine Teilnehmerin stellen, sie erwischte gerade am Anfang sehr starke Gegner, aber nach großem Kampf konnte sie sich im Spiel um Platz 11 gegen ihre Gegnerin durchsetzen. Bei den Jungs U13 konnten wir mit fünf Spielern die größte Teilnehmergruppe dieser Altersklasse stellen, dabei blieb es natürlich nicht aus, dass es zu einigen vereinsinternen Spielen kam. Yannik Burkhart hatte dabei am Anfang einige starke Gegner und kämpfte sich so in das Spiel um Platz 9 und konnte hier seinen Gegner besiegen. Im Spiel um Platz 7 trafen sich nach jeweils guten Spielen im Turnierverlauf Tim Finkbeiner und Fabian Langlotz. Das glücklichere Ende war dabei auf der Seite von Tim Finkbeiner, der sich so den 7. Platz sicherte, aber auch der 8. Platz von Fabian Langlotz beruht auf eine starke Leistung. Im Turnierverlauf lieferte Frederik Lorch gute Spiele ab und konnte sich so in das Spiel um Platz 5 kämpfen, hier traf er auf einen starken Gegner, sodass er hier leider verlor und so den 6. Platz belegt. Auch Joel Stricker lieferte starke Spiele im Turnierverlauf und belohnte sich so mit dem Spiel um den dritten Platz. Leider konnte er dieses enge Spiel dann nicht für sich entscheiden. Doch nach einigen kämpferischen Leistungen kann er sich trotzdem über diesen 4. Platz freuen. Die letzte Altersklasse, die morgens um die Plätze kämpfte waren die Jungs U15, auch hier konnten wir 4 Teilnehmer stellen, sodass auch hier vereinsinterne Duelle nicht ausblieben. Großes Pech mit den Gegnern hatte Emil Langer, der so trotz großem Kampf, am Ende des Turniertages im Spiel um Platz 15 antrat und dieses Spiel leider verlor. Auch Julius Waldmann hatte im Turnierverlauf einige starke Gegner gegenüber, jedoch konnte er sich mit guten Leistungen in das Spiel um Platz 13 kämpfen und dieses Platzierungsspiel für sich entscheiden. Benjamin Langlotz hatte am Anfang einen starken Gegner, konnte sich dann jedoch von der anfänglichen Niederlage erholen und so in das Spiel um Platz 11 vordringen, doch leider verlor er hier in einem engen Spiel und erreichte so den 12. Platz. Jonas Kiekert konnte am Anfang starke Gegner besiegen, drang so nach guten kämpferischen Leistungen in das Spiel um Platz 7 vor, gewann dieses Spiel dann auch und sicherte sich so den 7. Platz. Eine Altersklasse höher bei den Mädchen U15 konnte sich Marie Trumler nach guten Spielen, aufgrund eines guten Starts einen tollen sechsten Platz sichern. Yara Wenka hatte etwas Pech und musste sich im ersten Spiel einer starken Gegnerin geschlagen geben, doch sie erreichte einen guten 10. Platz. Auch bei den Mädchen U15 trat Milena Steinhardt für unseren Verein an und konnte sich in ihrem zweiten Turnier gut präsentieren und sich den 12. Platz sichern. In der Altersklasse Jungen U17 hatte Florian Kunze etwas Lospech und so starke Gegner, aber er konnte sich in das Spiel um Platz 13 kämpfen und verlor in einem engen Spiel, sodass er den 14. Platz belegt.
Wir möchten uns abschließend bei allen Helfern bedanken, die für den reibungslosen Ablauf des Turniers sorgten, die am Samstag die Felder und Tribünen aufbauten und die Keltenhalle turnierbereit machten. Unter den Helfern waren viele aktive Spieler des Vereins, aber auch zahlreiche Eltern der Jugendlichen. Wir möchten uns auch für die zahlreichen Salat-, Waffelteig- und Kuchenspenden und die vielen Arbeitseinsätze bedanken. Trotz umfangreicher Bewirtung mussten die Besucher auf alkoholische Getränke verzichten, da unsere Abteilung auf die zertifizierte Vorbeugung gemäß der Aktion „Verein aktiv im Jugendschutz“ achtet. Zu guter Letzt möchten wir uns noch bei den Firmen Hirsch & Sohn Holzfachzentrum, Spar- und Kreditbank Rheinstetten eG, Sparkasse Karlsruhe, Debeka Versicherung Klaus Weiler und das Ingenieurbüro Wenzel für die Unterstützung bedanken!
Weitere Bilder unseres Turniers kann man auch auf unserer Homepage oder unserer Facebook-Seite finden.