Sponsoren

SKB Rheinstetten

Was gibt es über uns zu sagen? Die Erziehung lehrte uns, dass man sich in Zurückhaltung und Bescheidenheit üben soll, wenn es um die eigene Person geht. Und das gilt auch in diesem Fall, so meinten jedenfalls die Altvorderen. Aber ist das denn auch heute noch richtig?

‚Tue Gutes und rede drüber!’ ist ein Leitsatz aus Politik und Werbung, der auch im Vereinsleben seinen Eingang gefunden hat. Tun wir Gutes? Die spontane Antwort darauf lautet „Ja“. Wir betreuen in den verschiedenen Gruppen in der Abteilung Turnen rund 240 Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren. Eine Zahl, auf die wir sehr stolz sind. Und deshalb wollen wir auch einmal darüber reden.

 

Oft werden unsere Übungsleiter und Betreuer darauf angesprochen, ob wir nicht auf Wettkämpfe gehen wollen und ob es der Sparte Turnen nicht gut täte, wenn sie sich einem Leistungsvergleich mit anderen Vereinen stellen würde. Das Thema wurde auch bei uns schon oft diskutiert und wir sind zu dem Schluss gekommen, (zumindest derzeit) keinen Leistungsgruppen einzurichten. Wir wollen allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, Sport zu betreiben. Sie sollen Freude an der Bewegung haben, sie sollen lernen, ihren Körper zu beherrschen, Koordinationsschwierigkeiten abbauen und – wenn sie nicht beim Turnen bleiben wollen –  von hier aus den Eingang in andere Sportarten finden.

 

Die Diskussion über übergewichtige Kinder konnte man gerade in den letzten Wochen in den Medien verfolgen. Dabei kam auch immer wieder die Forderung nach mehr Bewegung ins Gespräch. Es ist eigentlich schade, dass in diesem Zusammenhang kein Politiker auf die Arbeit in den Vereinen hingewiesen hat, die mit ihrem Angebot allen Interessierten einen Einstieg in ‚mehr Bewegung’ ermöglichen. So auch die Abteilung Turnen des TV Mörsch. Wir bieten für jedes Alter Übungsgruppen an. Es beginnt bei den Jüngsten, die noch nicht alleine in der Turnhalle agieren können und deshalb in den Eltern-Kind-Gruppen betreut werden. Danach setzt sich das Angebot fort in den Gruppen im Vorschulalter und Schulkinder in den verschiedenen Altersgruppen nach Mädchen und Jungen getrennt. Besonders stolz sind wir auf unsere Jugendgruppe, in der eben nicht nur Jugendliche aktiv sind sondern auch Ältere. Für die Frauen, die nicht mehr turnen und doch der Abteilung aktiv verbunden bleiben wollen, gibt es die Gruppe Mixed Gym, die Damengymnastik und schließlich die Seniorengymnastik, in der auch einige Männer aktiv sind. In allen diesen Gruppen steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.

Alle diese Gruppen werden von Fachleuten betreut, die selber aus dem Sport kommen und sich in entsprechenden Lehrgängen weitergebildet haben oder in nächster Zeit an solchen Veranstaltungen teilnehmen werden. Wie sagte einmal eine Mutter, die ihr Kind nach der Übungsstunde in der Keltenhalle abholte: „Es ist schön, dass man sein Kind hier gut aufgehoben weiß.“ Das ist nicht nur Lob für unsere Arbeit sondern zugleich Verpflichtung für die Zukunft.