Sponsoren

SKB Rheinstetten

Chronik


Alles begann 1990 als das Walahfrid-Strabo-Gymnasium eine Badminton-AG aus der Taufe hob, der sich viele Schüler und Schülerinnen anschlossen. Derweil entschloss man sich beim TV Mösch ebenfalls eine solche Sportgruppe einzurichten. Die Abteilung Ski gab der damals noch relativ unbekannten Sportart eine neue Heimat. Horst Bönisch, Gymnasiallehrer für Englisch und Sport, wurde damals mit der Leitung der Sportgruppe betraut, der sich vor allem Schüler aus der von ihm geleiteten Badminton-AG anschlossen.

 

Bis zur Abteilungsgründung 1993 wuchs die Badmintongruppe stetig, so dass sich die Abteilung Ski nicht läger um die Belange einer (aus Skifahrer Sicht) fremden Sportart kümmern konnte. Da man auch bestrebt war ab diesem Zeitpunkt in der Badmintonliga mitzuspielen, lag der Entschluss nahe, eine neue Abteilung unter dem Dach des TV Mösch zu gründen.

 

Mit der Gründung der Abteilung Badminton 1993 wurde Michael Wenzel der Abteilungsleiter. Bis 2004 führte er dieses Amt mit seinen Mitstreitern Markus Müller(1993 - 1994), Florian Willhauck (1994 - 1996) Klaus Weiler (1996 bis 1999) und Mirko Raupp (2000 - 2004). Seit 2004 leitet Philip Coombes zusammen mit seinem Vertreter Michael Hirsch die Geschäfte der Badmintonabteilung.

 

Frei nach dem Motto "Einmalig in Rheinstetten" können wir heute beste Trainingsbedinungen bieten. In den ersten Jahren der Abteilung war die Keltenhalle Ort des Trainingsgeschehens und nach der 1996 erfolgten Renovierung der TV Sporthalle zog die Abteilung in diese ein. Seit 1994 wurden vor allem in dem Wintermonaten hier schon einige Trainingseinheiten sowie Ligaspiele abgehalten. Damals war die Halle noch mit einem Tennisteppichboden ausgelegt. Heute existieren nahezu optimale Trainingsmölichkeiten. Diese erlauben es unabhägig von Schulferien und Feiertagen, an denen andere Hallen geschlossen sind, den weißen Federn nachzujagen. Ab Oktober 2003 wurde neben dem bis dahin obligatorischen Montag 20 Uhr und Freitag 18 Uhr der Donnerstag 18 Uhr als Trainingstag hinzugewonnen.

 

Lange Zeit war die Badmintonabteilung eine reine Jugendabteilung in der keine explizite Jugendarbeit betrieben werden musste. Doch zwischenzeitlich hat sich das geädert. Die Jugendlichen wurden äter und eine gezielte Jugendarbeit erstickte immer wieder im Ansatz. Eine Wende brachte Claus Fuchs 1998. Er organisierte ein konsequentes Jugendtraining, bei dem trotz seiner starken Hand der Spaß nie auf der Strecke blieb. Von  2003 bis 2007 führte Klaus Weiler als Jugendleiter zusammen mit Philip Coombes die Jugendlichen der Abteilung. Und das mit großem Erfolg. Der Jugendsektor hat inzwischen den Erwachsenensport wieder &üuml;berholt, wie das aus Gründerzeiten bekannt war. Seit 2007 ist Christian Siegel der Jugendleiter der Abteilung und erfüllt seine Aufgaben mit großem Engagement, ganz im Sinne seiner Vorgänger.

 

Unser sportliches schwarzes Jahr war 1999. Seit Beginn der Teilnahme an der Verbandsrunde des Baden-Wrüttembergischen Badminton Verbandes 1993, konnte sich die Mannschaft des TV Mösch immer in der Tabelle der Kreisliga halten. Zunächst im Sportkreis Rastatt und später im Sportkreis Karlsruhe-Pforzheim. 1999 folgte dann jedoch nach einigen Spielerabgägen der Abstieg in die Kreisklasse. In der darauffolgenden Saison 1999/2000 konnten sich die Spieler jedoch auch ohne Neuzugänge wieder direkt in die Kreisliga zurückspielen. Nach der Neuordnung der Sportkreise gehört der TV Mörsch zum Kreis Bruchsal, wo 2006 der Aufstieg in die Bezirksliga Mittlerer-Oberrhein erfolgte.

 

Für die Zukunft werden wir uns weiter der Föderung der Jugend widmen und auf deren sportlichen Erfolge setzen, die sich inzwischen abzeichnen. Damit verbunden ist ein weiteres wichtiges Ziel, dem Ausbau unseres Mannschaftsbetriebes in der Verbandsrunde des BWBV und vielleicht der Aufstieg in höhere Klassen.


Funktionsträger der Abteilung Badminton


Abteilungsleiter

1993 bis 2004

Michael Wenzel


2004 bis 2010

Philip Coombes




stellv. Abteilungsleiter

1993 bis 1994

Florian Willhauck


1994 bis 1995

Markus Müller


1995 bis 2000

Klaus Weiler


2000 bis 2004

Mirko Raupp


2004 bis 2010

Michael Hirsch




Sportwart

1993 bis 1996

Florian Willhauck


1996 bis 1998

Gabriele Jäger


1998 bis 2004

NN


2004 bis 2008

Gabriele Jäger


2008 bis 2010

Martina Trenkle




Referent für Öffentlichkeitsarbeit

1993 bis 1995

Christian Kulla


1995 bis 1996

Florian Willhauck


1996 bis 1997

Julia Dahm


1997 bis 2000

Klaus Weiler


2000 bis 2005

Roger Tritschler


2005 bis 2010

Michael Wenzel




Jugendwart

1993 bis 1995

Christian Kulla


1995 bis 1999

NN


1999 bis 2001

Claus Fuchs


2001 bis 2003

NN


2003 bis 2006

Klaus Weiler


2007 bis 2010

Christian Siegel




Referent für Finanzen

2005 bis 2010

Michael Wenzel




Revision

2005 bis 2010

Klaus Weiler